Villengarten

Neubau von ca. 115 Eigentumswohnungen

Anschrift

Seestraße 71
70174 Stuttgart
Stadtteil: Stuttgart-Nord

bezugsfertig Einheiten Kategorie
31.04.2017 115 gehoben

Preisbeispiel

Wohntyp:
WE F11, ETW 2. OG*
Größe:
4 Zimmer
Wohnfläche:
ca. 134 m²
Preis:
€ 899.900,–
Preis/m²:
€ 6.693,–
*zzgl. TG-Stellplatz: 29.500 EUR

Kaufpreise:

  • ab 669.900 Euro

Angebot

  • Eigentumswohnung
  • 3-5 Zimmer

Objekt-ID: 8344

Im sonnigen Stadtteil Relenberg verschmelzen sieben moderne Stadtvillen, ein denkmalgeschütztes ehemaliges Institutsgebäude und eine liebevoll gestaltete Gartenanlage zu einem bemerkenswerten Bau-Ensemble: Villengarten.

Stadtnah und zugleich ruhig gelegen, begeistert das gewachsene Stadtviertel mit seiner vitalen Synthese aus Wohnen, Natur, Arbeit und Kultur. Hier mischen sich stilvolle Gründerzeitbauten harmonisch mit modernen Universitätsgebäuden, Lebensmittelgeschäften, Frisören, Apotheken, Werkstätten und Kreativbüros. Die Menschen hier kommen gut ohne Auto aus, denn nur wenige Schritte südwärts beginnt die Innenstadt mit dem Linden- Museum, das faszinierende Völkerkulturen und heimische Speisen offeriert. Gegenüber liegen das bedeutendste Klinikum der Region und die Universität Stuttgart, deren Vorlesungen Gasthörern offen stehen. Ein Katzensprung ist es zur Liederhalle, ein zweiter zur Königstraße, die geradewegs zum Hauptbahnhof führt. Rechts geht es in den 600 Jahre alten Schlossgarten, dessen Spazierwege sich bis ans nahe Neckarufer schlängeln.

Wer vom VILLENGARTEN aus auf sonnigen Serpentinen gen Norden spaziert, genießt - zwischen dichten, alten Hanggärten hindurch - faszinierende Ausblicke über Stuttgart. Nachts, wenn die Lichter der Stadt mit den Sternen konkurrieren, ist die Atmosphäre hier besonders schön. Auf der Killesberghöhe baute Mies van der Rohe 1927 die Weissenhofsiedlung, daneben liegen die Kunstakademie und der Killesberg-Park. Durch den Kräherwald läuft man weiter bis an die drei Bärenseen - und von dort über herrliche Waldwege zurück zum VILLENGARTEN.

Stadt
Grün

Hereinspaziert: Das baumreiche Herzstück des VILLENGARTEN, seine markanten Einzelhäuser und alle Wohnungen folgen einem individuellen, bis ins Detail durchdachten Architektur-Entwurf.
Das Konzept vereint in sich die schönsten Aspekte einer Wohlfühl- Lebenskultur: Es schafft persönliche Freiheit, Raum für Individualität und Gemeinschaft - und gewährt zugleich ruhigen Rückzug. Die Intimität von Wohnungen, Loggien und Terrassen entsteht aus der versetzten Anordnung der sieben Einzelgebäude, die sich wellenförmig über die Höhenunterschiede des Geländes staffeln. Dadurch öffnen sich von jedem Standpunkt aus neue, diagonale Durchblicke in die Umgebung.

In der intelligenten Gesamtarchitektur des VILLENGARTEN gehen harmonische Ähnlichkeit und konsequente Individualität eine meisterhafte Verbindung ein: Kein Haus ist wie das andere. Weil ja auch kein Mensch wie der andere ist.

Kunstvoll verbindet sich die Architektur der Villen mit einer meisterhaften Gartenarchitektur: Schmale Wege schlängeln sich wie kurz gemähte Rasenbänder durch die sanfte Hanglandschaft. Aus jeder Perspektive öffnen sich neue Blickwinkel durch den Garten, in dem alle Pflanzen sorgsam gesetzt sind: Bäume, immergrüne Gehölze, Ziergräser und Hecken strukturieren das Gelände mit ihren unterschiedlichen Wuchshöhen in gemeinschaftliche und private Freiluftbühnen. Bei Sonnenschein zeichnet das Blattwerk von Felsenbirne, Spitzahorn und Vogelkirsche reizvolle Lichtspiele auf die Terrassen der Gartenwohnungen, deren Flächen lebendig im Rasengrün verspringen. Der private Stadtgarten bietet Platz für weitere Bewohner wie Eichhörnchen, Schmetterlinge und Vögel.

Lieb
lings
ort

Avangardisten moderner Architektur
Meistens sind es kleine Momente im Alltag, die Glück schenken. Wer von der Gartenseite auf "seine" Villa zugeht, wird von hohen Glastüren empfangen. Eine zweite imposante Tür führt von der Straße in das repräsentative Entrée. Beim Betreten der Eingangshalle taucht man ein in klare Ruhe. Ein Aufzug führt bequem nach oben. Gegenüber locken die Stufen der gewendelten Treppe, die alle Höhen des Treppenhauses erobert. Ein filigranes Geländer begleitet ihren eleganten Schwung. Es ist die helle Freude, wenn schon von Weitem warmes Licht am Haus "Willkommen daheim" bedeutet. Ein solches Wohlgefühl bereiten schmale LED-Lichtbänder, die sich eng um die Eingangstüren der Villen legen. Helle Freude herrscht auch im nächtlichen Garten, wo Strahler einzelne Bäume in Licht tauchen - unter der Regie der wechselnden Jahreszeiten. Zu den lichtreichen Orten des VILLENGARTEN gehört außerdem die private Tiefgarage. Ein dekoratives Leitsystem führt von den Stellplätzen zu den sieben Aufzügen der Einzelhäuser. Guten Abend daheim.

Rück
zugs
raum

Balance von Offenheit und Rückzug
Der Gedanke an Lebensqualität und Komfort zeigt sich in jedem Detail der modernen Grundrisse: Alle Räume erfahren dieselbe architektonische Wertschätzung - bei einer sensiblen Balance zwischen Offenheit und Intimität. Die Küche wird harmonisch in den offenen Wohn-Ess-Bereich integriert, während sich die großzügig gestalteten Ensuite-Bäder zum Schlafzimmer hin öffnen. Deckenhohe, große Fensterflächen verwöhnen jeden Raum mit viel Tageslicht und Ruhe.

Die spielerische Anordnung der Loggien in den Fassaden öffnet Blicke in zwei verschiedene Himmelsrichtungen - und verwöhnt zugleich mit frischer Luft und reichlich Tageslicht. Den Wunsch nach Schatten und Rückzug erfüllen helle, rund um die Loggia verlaufende Stoffvorhänge.

Lebens
mittel
punkt

Stuttgart ist eine floriende Metropole. Sie liegt eingebettet in grüne Hügelketten und sonnenverwöhnte Weinberge, deren Reben bis in die Innenstadt hinunter wachsen.
Klein genug, um zufällig Freunde zu treffen, ist die Stadt groß genug, um Anonymität zu wahren. Die Lebensfreude der "Südländer" unter den Deutschen ist leicht erklärt: Sie sind, bei allem Fleiß, große Genießer. Eine Lebenshaltung, die sie sich leisten können - ist ihre Heimat doch auch diejenige zahlreicher Weltmarktführer, denen die Stadt bedeutende Sportstadien, moderne Konzerthallen und faszinierende Automobilmuseen verdankt. Die Stuttgarter sind leidenschaftliche Erfi nder, deren Hightech- Innovationen immer wieder die Welt verändern. Ihre zweite Leidenschaft gehört der Kunst und Kultur: Am Stuttgarter Opernhaus tanzt sich eines der weltbesten Ballett-Ensembles in die Herzen der Zuschauer. Und James Stirlings postmoderne Staatsgalerie gehört zu den bestbesuchten Kunstmuseen Deutschlands.

Jedes Jahr im September treffen sich Hunderttausende gesellige Viertelesschlotzer, um auf dem Stuttgarter Weindorf die regionale Wein- und Speisekultur zu feiern. Nach Hause fährt man bestens mit den Öffentlichen. Für weitere Reisen machen Bahnen, Fernstraßen und der Flughafen mobil.